Impressionen

04_jpg 06_jpg 07_jpg 09_jpg

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare


« | Startseite | »

Aufwiedersehen 2023 geht nicht…

Von mkr | 31. Dezember 2023

daher dann eher „Tschüss“ und DANKE für alles was gut war. Unser Ortsbild hat sich wesentlich verschönert durch den Abschluss der Sanierung von Staßenabschnitten. Mit unserer ehrenamtlichen Hilfsgruppe U-Do haben wir die jahrelange – meist stille Arbeit – der „Rentnerband“ fortsetzen können. Nur durch persönliches Engagement von vielen können wir das Dorfleben schön erhalten.

Hier gilt besonderer Dank unseren Vereinen: dem Musikverein der erst wieder an Hl. Abend dem widrigen Wetter getrotzt hat, um weihnachtliche Klänge an mehreren Plätzen im Dorf vorzutragen. Ob es die Würdigung am Ehrenmal, St. Martin oder der Kirmesumzug ist, auf unsere Lommersdorfer Musikanten ist Verlass!

Unsere immer einsatzbereite Feuerwehr: springt die Mannschaft auch mal in die Stiefel ohne dass ihr alarmierter Einsatz vonnöten war, weil andere Wehren den Bedarf decken…unsere HelferIn sind beim nächsten Alarm wieder zur Stelle. Einfache, heftige und traurige Einsätze sowie gute Führung halten die Mannschaft zusammen. Das wurde auch durch sehr viel Eigenleistung beim Bau des neuen Feuerwehrhauses unter Beweis gestellt. Regelmäßige Schulungen müssen absolviert werden- in der Freizeit !! – damit die Floriansjünger sich jeder möglichen Herausforderung stellen können!

Nur eine „Hoch“zeit, dafür aber nicht weniger Einsatz liefern die die 5. Jahreszeit organisieren. Im Besonderen leistet hier der Vorstand des Karnevalsvereins jedes Jahr aufs neue ein 4-Tage-Programm wo ausgiebig mit oder ohne Pappnas‘ gefeiert werden kann. Jeder weiß wie schwierig es ist, jeden Geschmack treffend, ein Publikum zu begeistern. Viele werden beköstigt beim Rosenmontagszug, (mancher bis über den Rand:-), viele schleppen Taschen voll Süß mit nach Hause…nur wenige fegen den daraus resultierenden Dreck am Tag danach weg 🙁

Und dann gibt es – leider sehr abgespeckt- noch unseren Sportverein in Kooperation. War es vor Jahren klares Sonntagsprogramm auf dem Sportplatz der 1. und vielleicht auch der 2. Mannschaft zuzuschauen, dümpelt dieser “ Rasen“ vor sich her. Lediglich Maulwurfspuren anstelle von Brems- und Stollennarben sind geblieben.

Und trotzdem gibt es noch Trainer und ÜbungsleiterInnen die bemüht sind, Lommersdorf hinterm Ofen, von der Couch oder vom Handy weg zu locken. Denen sei Dank, die es schaffen junge Menschen für Bewegung und sportlichen Zusammenhalt zu begeistern. Beißen sich die Kinder und Jugendlichen da erst mal fest, erschließt sich soziales Verhalten fast von alleine.

Last but not least unser Junggesellenverein…in erster Linie zum Feiern gedacht…sind die Männ auch immer wieder im Dorfeinsatz. Unterstützung beim Kindergartenfest, Aufstellen des Dorfweihnachtsbaumes, Aufwertung von Polterabenden, Erkämpfen des Hahnenkönigs und viele Aktionen mehr….jedenfalls tradionsbewusst und Beispiel für Zusammenhalt.

Dies alles macht Dorf aus: du musst nicht alleine und anonym sein, du hast Möglichkeiten dich zum Gemeinwohl einzubringen, du hast ein persönlichen Wohlfühlnutzen in einer Gemeinschaft.

Lasst uns zusammen versuchen alles das aufrecht zu erhalten, das fortzuführen was andere mit Mühe aufgebaut haben zum Wohle der Dorfgemeinschaft.

Neben guten Erfahrungen hat das letzte Jahr wie jedes Jahr Abschiede gebracht. Vielleicht auch Geschichten die man endlich hinter sich lassen konnte oder musste.

Und unser Dorf hat Zuwachs bekommen, kleine Zwerge denen wir wünschen, dass es ihnen im Dorf gut ergeht. Wir brauchen nicht zu klagen über Wegzug und Stadtflucht. Viele junge Familien haben sich hier ihr Nest gebaut, es geht weiter!

Danke an David Dreimüller der bereit war die Dorfzügel von Herbert zu übernehmen…

Allen die dazu beitragen, dass unser Dorfleben sauber, abwechslungsreich und spannend wird und vielseitig und harmonisch bleibt, ein gesegnetes und gutes gesundes neues Jahr 2024

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Kommentare