Impressionen

07_jpg Huppenauer Weg_vom_Sportplatz img0022

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare


« | Startseite | »

In Memoriam: Emilie Richter

Von mkr | 18. Mai 2022

Wir haben gerade unsere Kirmes gefeiert…

Vor 10 Jahren am 12.05.2012 – am Kirmessamstag – erfuhren wir vom Tod von Frau Richter. Mit 88 Jahren verabschiedete sie sich still und heimlich, so wie ihr Leben auch still aber so liebevoll war. Sehr früh verwitwet musste sie ihren Mann stehen, machte spät noch eine Ausbildung um in einer Förderschule arbeiten zu können. Aufgrund der „konfessionellen Trennung“ vom Rest des Dorfes, was seinerzeit doch strikte Unterschiede machte, wurde ihr so eigene liebenswerte Art von den meisten gar nicht wahrgenommen. Erst mit den von Laien organisierten religiösen Treffen und Angeboten damals, wo sie scherzhaft die „Quotenfrau“ war, lernte man sie näher kennen.

Ein roter Golf mitten auf der Straße geparkt – und jeder wusste, Frau Richter ist im Bäckerladen oder bei Martha. Sie fuhr sehr langsam und nahm Umwege um nicht rückwärts wenden zu müssen. ABER sie kam überall hin wo sie hin wollte. Wie dienlich war ihr der Wagen um einzukaufen und die weiter weg wohnenden Freunde besuchen zu können.

Gemütlich und mit strahlenden Augen betrat sie bei Veranstaltungen die Bürgerhalle und konnte sichtlich das Treiben genießen. Erinnert euch nur an den Rosenmontag, wo sie kurzerhand zur Prinzessin inthronisiert wurde und auf dem Prinzenwagen durchs Dorf gefahren wurde. Das hätte längst nicht jede alleinstehende ältere Frau mitgemacht. Aber sie ließ sich feiern und erinnerte sich später gerne daran zurück.

Wie vielen Kindern hat sie den Schulweg versüßt und wie war sie enttäuscht als die Grundschule geschlossen wurde und nur noch sporadisch die Naschkatzen bei ihr klingelten. Frau Richter war schon eine besondere Frau im Dorf und hat es verdient in Erinnerung gerufen zu werden.

Kategorien: Allgemein | 1 Kommentar »

One Response to “In Memoriam: Emilie Richter”

  1. Ingrid Weißenborn Says:
    Mai 27th, 2022 at 19:29

    Das ist ja eine wunderbare Erinnerung an unsere Mutter, ganz herzlichen Dank! Ingrid und Heide

Kommentare