Impressionen

01_JPG 03_jpg 05_jpg img0022

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare

KarnevalsNACHLESE

Von mkr | 13. Februar 2024

um es mit den Worten des Entertainers Schmitz-Backes zu sagen: UNGLAUBLICH !!!

Lag`s am Jubiläum 66 Jahre KV Ruet-Wiess Lommersdorf ? Oder eher an den Jecken groß und klein?

Wie die Präsidentin und KV Vorsitzende Astrid Sigel schon sagte, wir können stolz sein auf all die Ehrenamtler:innen im Dorf die unzählige Stunden Arbeit in ihrer Freizeit leisten um Tradition und Gemeinwohl zu fördern. Allen voran im Karneval unsere Astrid, die in diesem Jahr zum 20. Mal die Moderation der Sitzung übernahm. Sie wirkt dabei immer völlig entspannt, kann sich auf jede Situation einlassen und weiß immer noch einen Gag drauf zu setzen. Da gehört ein starker Wille und ein starker Rücken dazu, wir wissen, es gibt immer Kritiker. Zugewandt jedem auswärtigen Gast und lobend und dankbar jedem aktiven Lommersdorfer hat sie die Bühne und was davor und dahinter geschieht voll im Griff. Und steht sie nicht da oben, wuselt sie überall dazwischen wo gerade Not am Mann ist, wo aufgeräumt und beigeschafft werden muss. Für all das wurde ihr in diesem Jahr mit einem Blumenstrauß gedankt. Wir können nur hoffen, dass sie noch lange nicht die Lust verliert und ihr Talent so für Lommersdorf einsetzt.

DANKESCHÖN !!!

Und auf diese Truppe kann Astrid bauen: der Vorstand besteht aus lauter jungen LommersdorferInnen, die sich wie Astrid vom Herbst bis zur Session kümmern. Auch an euch ein dickes Lob und Dankeschön:

Sarah Faber, Alexander Gossen, Torsten Schneider, Clarissa Lülsdorf, Monika Gossen, Anne Schomers, Klaus Sigel, Kerstin Dreimüller, Louisa Winand, Roman Nett und Joseph Marx ( Josef fehlt hier weil er schon in Vorbereitung des Auftritts war).

Wie immer startet die Sitzung mit unserer Funkengarde unter Leitung von Elke Schomers. Wo die Kölner Garden es gerade bis zum Stippeföttchen schaffen, kriegen unsere Tanzoffiziere die Beine flott und hoch bewegt. Nicht die Kraft der Herren alleine reicht für die akrobatischen Figuren aus, hier müssen die Mariechen schon ordentlich Sprungkraft an der Tag legen. Gab es früher nur Preußens Gloria oder den Radetzky-Marsch, so tanzt die Gruppe heute nach flotten kölschen Karnevalshits oder Polkaklängen.

hier mit der Bürgermeisterin Jennifer Meuren

Frau Meuren lässt es nicht nehmen auch am Wochenende präsent zu sein. Auch sie zeigt sich dankbar, dass in den Dörfern Traditionen gepflegt werden und bestätigte, dass es ohne EhrenamtlerInnen sehr düster im Gemeindeleben aussehen würde.

weitere Ehrengäste waren unser Ortsvorsteher David Dreimüller und Pfarrer Andreas Züll

Mucksmäuschenstill musste es sein um den Pantomimenvortrag zu genießen. Dabei stellte die Gruppe eine Kinoszene nach die jeder Kinobesucher kennt: knisterndes Popkorn stört, neidisch bis gierige Blicke der Stuhlnachbarn und immer die „Zuspätkommer“ die dir das beste Stück vors Gesicht halten, wenn du dich nicht blitzschnell erhebst um sie vorbeischieben zu lassen, der übermüdete Nachbar der irgendwann eingenickt deine Schulter als Anlehnung braucht.

Was haben wir Tränen gelacht, einfach genial was die Truppe gezeigt hat:

Anschließend blieb einem der Atem stocken bei den akrobatischen Figuren die die Showtanzgruppe Magic Girls präsentierten. Also dass diese Anzahl von an die 40 flotten Tänzerinnen überhaupt auf die Bühne passt, sich während des Tanzes noch die Kostümierung wechseln kann, und noch jede weiß wo sie wann ihren Platz hat, ist phänomenal.

Ein weiterer Sketch – aber diesmal mit Originalton – zeigten Marco Sigel und Lena Daniels. In Anlehnung an den Silvesterklassiker „Dinner for one“ nahmen die beiden die ortsansässigen Landwirte und deren Favoriten von Traktormarken aufs Korn. Bauer Marco wurde vom Lehrling Lena ein Mehrgänge-Menue aufgetischt, doch bei jedem Gang musste Lena die imaginären Bauern vertreten und ihrem Chef zu prosten. Natürlich bekam der Lehrling nach wenigen Runden die Kurve nicht mehr sauber, der Kasten Bier war ständig im Weg. Die Zunge lief auch nicht rund da sie ja gegenüber der Landwirt einen enormen Vorsprung an Hochprozentigem hatte. Genau das sind die Vorträge, die man auf der Sitzung nicht vermissen möchte.

Die nächste Showtanzgruppe „Sugar Girls“ – nicht weniger an Tänzerinnen auf der Bühne – versetzt das Publikum erneut ins Staunen und Zittern. Begeisterungsstürme forderten lauthals Zugaben die die Mädels natürlich professionell drauf hatten.

Und dann kam UNGLAUBLICHES:

www.schmitz.backes.de

Der Zauberkünstler zauberte wortgewandt aus seinem Koffer, baute dabei das Publikum mit ein und verstand es auf lokalen „Zwistigkeiten“ rumzureiten. Dabei klopfte er sich gerne selbst auf die Schultern in dem er regelmäßig vom Publikum ein erstauntes “ Unglaublich“ einforderte. Nä, watt hammer jelaach – ein Knaller!

Und was natürlich nie fehlen darf: die Männ. Unter Trainerin Jessica Sigel legten sie eine Perfomance dar zu bekannten Westernklassikern. Man merkt, dass sie alle irgendwann mal durch die Schule „Funkengarde“ gegangen sind.

Den Schluss, der aber unendlich durch Zugabenforderungen in die Länge gezogen wurde, bildeten die Pittermänche, eine Band die jedes Jahr unsere Sitzung bereichert. Kölsche Leder, das Publikum auf den Bänken tanzend, das ist das typische Bild wenn die Pittermänchen Gas geben.

Eine so klasse Sitzung, tolle Auftritte, voller Saal, nichts langatmiges, einfach super schöööööön…..

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Toller Möhnentag

Von mkr | 9. Februar 2024

Für die meisten Frauen bedeutet der Tag: in Vorleistung Kinder, Mann und Haushalt versorgen, ins Kostüm und in die Maske, schön frühstücken, das erste Sektchen, kölsche Leeder organisieren und feiern.

So auch gestern. Ab 15 Uhr füllte sich die Bürgerhalle mit bunt Kostümierten, wobei die Farbe ( auch die unseres Karnevalsvereins) Rut-Wiess dominiert. Und trotzdem gibt es immer wieder noch neue Varianten, die schnell gekauften und die selbst kreierten. Jedenfalls ein schönes Bild im Saal.

Doch so ganz ohne Männer gehts dann doch nicht, so übernahmen einzelne Herren die Versorgung mit Getränken und auch kann Sebastian an der Technik mittlerweile ne ganze Band ersetzen.

Die beiden geübten Obermöhnen Carmen und Kathrin führten durchs Programm mit der Einladung ausgiebig zu feiern und die Probleme der Welt für den Tag mal ganz zu verdrängen.

An geballter Schönheit nicht zu übertreffen ließ sich der KV Lommersdorf eine Show präsentieren von Regine Red:

mal als Bauch“sängerin“ mit Kermit dem Frosch
mal vor Erotik sprühend fegte sie über Bühne und durch den Saal

…und heizte die Stimmung an.

Wie schon seit vielen Jahren besuchte uns die befreundete KG Dahlem mit allem was sie an Tanzgarden zu bieten hat.

Thomas Schwarz,ne Freelenger Jong, der in vergangenen Jahren immer als Moderator die Dahlemer KG präsentierte, kam in diesem Jahr als Prinz Thomas mit seinem Dreigestirn.
Besonders freuen wir uns immer auf Bäckers Michaela, unser Lommeschdörwer Mädche, sie trainiert die Prinzengarde Dahlem.

Da war da noch was, was viele schon vergessen hatten: Vom Weiberdonnerstag 2023 galt es noch ein „Pfand“ einzulösen. Durch ein verlorenes Spiel wurden seinerzeit 3 Damen zum Dreigestirn 2024 „verdonnert“. Mit gleichem Aufgebot und Tammtamm wie bei einem offiziellen Dreigestirn wurde dieses weibliche Dreigestirn auf die Bühne gebracht.

Ihre Lieblichkeit Alexandra L, Prinzessin Kerstin E. und Bäuerin Nicole E., allesamt Schwägerinnen

Das war natürlich der Clou des Abends…

zu Ehren der Tollitäten tanzten dann die Funkenmariechen , was jedoch nach den ersten Sequenzen zu körperlichen Beschwerden führte…:
Das Lied: „He deit et wieh on do deit et wieh…“ nutzen die Mariechen als Verschnaufpause.

Auch Heino zeigte sich rockend mit dem Song: Und wie du wieder aussiehst… Löcher in der Hose.. musste sich Heike ( früher Ehlen) von Kathrin L. gefallen lassen:

Es war ein kurzweiliger Nachmittag bis Abend, mit dabei auch weitere tolle Auftritte anderer Gruppen. Bleibt zu wünschen, dass sich wieder mehr Jecke aus dem Dorf auf die Bühne wagen. Schön liebe Nicole ( früherPeetz), Regina( früher Gossen) und Heike ( früher Ehlen),dass ihr an Karneval lange Anreisen macht in eure alte Heimat und da sogar noch Auftritte unterstützt.

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Volles Bürgerhaus bei der Kindersitzung 2024

Von mkr | 4. Februar 2024

Die Vereinsvorsitzende Astrid Sigel begrüßte alle Kinder die mit Eltern, Großeltern und Freunden ins Bürgerhaus gekommen waren. Alle Plätze waren besetzt, sogar der zweite Teil der Halle war mit geöffnet.

Im Eingangsbereich und in der Umkleide sind die kleinen schon lange nervös, können ihren Auftritt kaum abwarten. Sooo lange geprobt und gefiebert um wenige Minuten ein Star zu sein.

Wie schon in den Jahren zuvor führten Nele und Carolina Schmitz durchs Programm. Als „Eisbrecher“ tanzten die beiden zu Beginn alleine einen Tanz und gaben dann die Bühne frei für die Minifunken.

Also Fünkelchen gibts ja schon viele Jahre als Pendant zu unserer großen Funkengarde. Aber es geht noch jünger: da mischen sich nun noch „Kleine Funken“ und „Mini Funken“ dazu.

da gibt es viel zu klären beim ersten Auftritt: sitzt das Röckchen richtig? wer sitzt denn da hinten? warum gucken die alle so auf die Bühne. Aber : früh übt sich und dass der Applaus zum Schluss ihnen galt, machte sie ganz verlegen.

Dann folgten die kleinen Funken:

hier wurden die Jungs schon aufgestockt, wenn gleich sie auch noch in ihre schmucken Fliegen reinwachsen müssen. Die Gruppe setzt sich aus Lommersdorfer und Freilinger Kinder zusammen.

Rot- Weiß sind auch die Farben der Garde aus Dollendorf die zu Besuch war:

Vor der Pause tanzten dann die Fünkelchen:

Nicht ahnend dass am Nachmittag noch ein echter Zauberer auf der Bühne sein würde, sangen und tanzten die Kindergartenkinder einen Zaubertanz: der kleine Zauberer mit dem spitzen Hut

zeigte sein Können und zauberte ein paar Frösche und Affen:

Enten und Bienen:

und sogar ein paar Löwen:

So viele Kinder zu einem gemeinsamen Gesangs- und Spielvortrag zu vereinen kann natürlich nur ein Kindergartenteam auf den Weg bringen.

Fünkelchennachwuchs trainiert von Sarah N.
Die Fünkelchen und angehenden Majore trainiert von Lena-Rabea P. und Ramona S.

Dann konnten wieder Gäste vom Karnevalsverein Grün-Weiß Tondorf begrüßt werden. Die Showdancer „Move it“ zeigten einen tollen Vortrag der durchaus schon für eine Erwachsenensitzung reif war:

Ihr Vortrag erzählte getanzt von der Hits der 90er, dabei zeigte sich die Gruppe auch in unterschiedlichen Kostümen:

Ganz was Neues war der Besuch des Zauberers Patrick, der in seine Zauberkünste die Kinder der ersten Reihe in seine Künste involvierte:

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Termin blocken:

Von mkr | 31. Januar 2024

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Fastelovend 2024

Von mkr | 19. Januar 2024

Der Vorstand des Karnevalsverein Rut- Wiess Lommersdorf hat gut fürs Dorf gesorgt und wieder ein langes jeckes Wochenende auf die Beine gestellt:

Wir brauchen nur noch dabei zu sein. Auf in die Bürgerhalle und beim jecken Jubiläum 66 Jahre KV Lommersdorf mitfeiern.

Und wem am Karnevalsfreitag was fehlt, oder noch Kondition von Weiberdonnerstag übrig hat oder die Session erst Freitag starten kann, für den geht in Freilingen die Party ab:

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Herzlich willkommen kleiner Valentin Leano

Von mkr | 14. Januar 2024

Herzlichen Glückwunsch der Mama Sabrina, dem Papa Christoph und den Geschwistern Emilian und Sina.

Das große Glück ist manchmal ganz klein. 9 Monate voll Sehnsucht erwartet, geboren in eine Welt voller Staunen, macht es eine Familie komplett.

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Aufwiedersehen 2023 geht nicht…

Von mkr | 31. Dezember 2023

daher dann eher „Tschüss“ und DANKE für alles was gut war. Unser Ortsbild hat sich wesentlich verschönert durch den Abschluss der Sanierung von Staßenabschnitten. Mit unserer ehrenamtlichen Hilfsgruppe U-Do haben wir die jahrelange – meist stille Arbeit – der „Rentnerband“ fortsetzen können. Nur durch persönliches Engagement von vielen können wir das Dorfleben schön erhalten.

Hier gilt besonderer Dank unseren Vereinen: dem Musikverein der erst wieder an Hl. Abend dem widrigen Wetter getrotzt hat, um weihnachtliche Klänge an mehreren Plätzen im Dorf vorzutragen. Ob es die Würdigung am Ehrenmal, St. Martin oder der Kirmesumzug ist, auf unsere Lommersdorfer Musikanten ist Verlass!

Unsere immer einsatzbereite Feuerwehr: springt die Mannschaft auch mal in die Stiefel ohne dass ihr alarmierter Einsatz vonnöten war, weil andere Wehren den Bedarf decken…unsere HelferIn sind beim nächsten Alarm wieder zur Stelle. Einfache, heftige und traurige Einsätze sowie gute Führung halten die Mannschaft zusammen. Das wurde auch durch sehr viel Eigenleistung beim Bau des neuen Feuerwehrhauses unter Beweis gestellt. Regelmäßige Schulungen müssen absolviert werden- in der Freizeit !! – damit die Floriansjünger sich jeder möglichen Herausforderung stellen können!

Nur eine „Hoch“zeit, dafür aber nicht weniger Einsatz liefern die die 5. Jahreszeit organisieren. Im Besonderen leistet hier der Vorstand des Karnevalsvereins jedes Jahr aufs neue ein 4-Tage-Programm wo ausgiebig mit oder ohne Pappnas‘ gefeiert werden kann. Jeder weiß wie schwierig es ist, jeden Geschmack treffend, ein Publikum zu begeistern. Viele werden beköstigt beim Rosenmontagszug, (mancher bis über den Rand:-), viele schleppen Taschen voll Süß mit nach Hause…nur wenige fegen den daraus resultierenden Dreck am Tag danach weg 🙁

Und dann gibt es – leider sehr abgespeckt- noch unseren Sportverein in Kooperation. War es vor Jahren klares Sonntagsprogramm auf dem Sportplatz der 1. und vielleicht auch der 2. Mannschaft zuzuschauen, dümpelt dieser “ Rasen“ vor sich her. Lediglich Maulwurfspuren anstelle von Brems- und Stollennarben sind geblieben.

Und trotzdem gibt es noch Trainer und ÜbungsleiterInnen die bemüht sind, Lommersdorf hinterm Ofen, von der Couch oder vom Handy weg zu locken. Denen sei Dank, die es schaffen junge Menschen für Bewegung und sportlichen Zusammenhalt zu begeistern. Beißen sich die Kinder und Jugendlichen da erst mal fest, erschließt sich soziales Verhalten fast von alleine.

Last but not least unser Junggesellenverein…in erster Linie zum Feiern gedacht…sind die Männ auch immer wieder im Dorfeinsatz. Unterstützung beim Kindergartenfest, Aufstellen des Dorfweihnachtsbaumes, Aufwertung von Polterabenden, Erkämpfen des Hahnenkönigs und viele Aktionen mehr….jedenfalls tradionsbewusst und Beispiel für Zusammenhalt.

Dies alles macht Dorf aus: du musst nicht alleine und anonym sein, du hast Möglichkeiten dich zum Gemeinwohl einzubringen, du hast ein persönlichen Wohlfühlnutzen in einer Gemeinschaft.

Lasst uns zusammen versuchen alles das aufrecht zu erhalten, das fortzuführen was andere mit Mühe aufgebaut haben zum Wohle der Dorfgemeinschaft.

Neben guten Erfahrungen hat das letzte Jahr wie jedes Jahr Abschiede gebracht. Vielleicht auch Geschichten die man endlich hinter sich lassen konnte oder musste.

Und unser Dorf hat Zuwachs bekommen, kleine Zwerge denen wir wünschen, dass es ihnen im Dorf gut ergeht. Wir brauchen nicht zu klagen über Wegzug und Stadtflucht. Viele junge Familien haben sich hier ihr Nest gebaut, es geht weiter!

Danke an David Dreimüller der bereit war die Dorfzügel von Herbert zu übernehmen…

Allen die dazu beitragen, dass unser Dorfleben sauber, abwechslungsreich und spannend wird und vielseitig und harmonisch bleibt, ein gesegnetes und gutes gesundes neues Jahr 2024

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Herzlich willkommen kleiner Toni…

Von mkr | 8. Dezember 2023

Maike und Simon sind Eltern geworden. Der Schlafräuber und Wonneproppen hat am 29.11.2023 das Licht der Welt erblickt. Wir gratulieren euch ganz herzlich!

Da werden Hände sein lieber Toni, die dich tragen, und Arme in denen du sicher bist, und Menschen, die zeigen, dass du auf dieser Welt willkommen bist…

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Kleine Bastler schaffen Großes..

Von mkr | 7. Dezember 2023

Unsere Kindergartenkinder haben tollen Schmuck für unseren Dorfweihnachtsbaum kreiert. Sucht ihn nicht an altbekannter Stelle sondern an der Bürgerhalle. Aufgrund der Baumaßnahme Dorfplatz konnte der Adventbaum dort nicht platziert werden. Die Junggesellen haben den Baum aufgebaut und die Kindergartenkinder für den Schmuck gesorgt, sieht sehr schmuck aus!

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

15. DEZEMBER-nicht verpassen:

Von mkr | 1. Dezember 2023

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »


« Previous Entries Next Entries »