Impressionen

01_JPG 06_jpg Blick_von_der_Held Huppenauer

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare


« | Startseite | »

Dorfplatzerneuerung

Von mkr | 19. September 2023

Auf einer Informationsveranstaltung im März legte die Gemeindeverwaltung eine Gestaltungsmöglichkeit vor, der einige Ideen aus der Bürgerversammlung folgten. Im Anschluss fand eine kurze Besichtigung der momentan im Umbau befindlichen Fläche statt.

Dabei stellte sich schnell heraus das eine Art Pavillon oder überdachte Sitzgelegenheit auf dem höheren Plateau vor der Pfarrheimwand aus Platzmangel nicht umsetzbar sein wird. Man einigte sich auf eine Gestaltung durch Sträucher und einem Insektenhotel.

Nach diesem Abend gab die Verwaltung eine fachmännische Planung in Auftrag. Das Ergebnis wurde Ende August vorgestellt. Diesem Zusammentreffen folgen ca. 40 BürgerInnen aus dem Dorf.

Die ürsprünglich gewünschte s-förmige Sitzbank die sich um einen Dorfbaum „schlängeln“ sollte, wurde aus Platzgründen nicht bedacht. Stattdessen zeigt der Plan eine halbrunde Sitzbank.

Im Laufe der Diskussionen wurde man sich einig diese ein wenig zu vergrößern und die weitere Planung – was die Bepflanzung angeht – erst nach Aufbau dieser Bank  anzustreben. Damit hat man einen besseren Überblick wie viel Platz übrig bleibt für eine GRÜNE Bepflanzung.

Die Gemeinde hatte eine Auswahl an Pflanzen vorgestellt, wobei hier der Tenor der Dorfbewohner mehr auf „pflegeleicht“ statt auf bienenfreundlich liegt ( hier kommen leider nicht alle Vorstellungen überein).

Die Bodenfläche um die Bank herum sollte gepflastert werden. Hier kam der Vorschlag aus der Bevölkerung dafür nicht noch ein anderes Pflaster anzuschaffen, sondern die Pflastersteine aus der Veränderung der Neuhoferstr., die zur Zeit auf dem Bauhof lagern, zu verwenden. Damit passe sich das Bild an die Neuhoferstr. an.

Ein weiterer Diskussionspunkt war die Stabilisierung und Restaurierung der Bruchsteinmauer zum Pfarrhof hin.  Hier sind Grauwacke-Quader oberhalb der bestehenden Mauer vorgesehen da dies die günstigere Variante darstellt.  Ziemliche Höhenunterschiede des gesamten Platzes müssen angeglichen werden.

Die Kosten werden mit 53.ooo Euro veranschlagt, damit liegt die Berechnung um 2000 Euro höher als die ursprünglich auch durch Fördermittel bewilligten 51.000 Euro.

Dem voraus gingen Abrisskosten des Wohnhauses Kieriss von 49.000 Euro.

Eines muss uns allen klar sein:  Ein neuer schön gestalteter Dorfplatz will gepflegt werden… !!!

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Kommentare